Überzeugender Auswärtssieg bewahrt Aufstiegshoffnungen

Am Sonntag, den 18.03.2018, trafen die beiden Aufstiegsaspiranten in der Saalfelder Mehrzweckhalle aufeinander. Die deutlich bessere Ausgangslage konnte dabei die gastgebende Mannschaft aufweisen.

Beide Teams traten in Bestbesetzung an und somit lagen spannende Spiele auf der Hand. Durch zwei unerwartet klare 3:0 Siege im Doppel lag der VfL schnell mit 2:0 in Front. Wir waren uns darüber im Klaren, dass mit einer geschlossenen Teamleistung ein Erfolg im Bereich des Möglichen liegt. Jedoch nahm das verrückte Spiel einen nicht vorhersehbaren Spielverlauf. Durch sowohl technische, als auch taktische Maßnahmen, unterstrichen wir unsere Ambitionen und somit stand schlussendlich ein klarer 3:8 Auswärtssieg, trotz teilweise unnötig verlorener Spiele, zu Buche.

Durch dieses Endergebnis haben wir nun auf Saalfeld Druck herstellen können. Jene müssen das letzte Saisonspiel beim schwer zu bespielendem USV Jena siegreich gestalten. Andernfalls könnten wir, vorausgesetzt einem Erfolg beim TSV 1880 Rüdersdorf, auf der Zielgeraden uns doch noch den ersehnten direkten Aufstiegsplatz ergattern. Sollte dies nicht gelingen, so besteht jedoch durch eine Relegation ebenfalls noch die Möglichkeit aufzusteigen.

Ihr könnt uns am Samstag, den 14.04.2018, ab 15 Uhr tatkräftig bei unserem letzten Heimspiel unterstützen!