Bei den Mädchen ging Sarah Uecker als beste Ostthüringens hervor

Die Sporthalle Walter Pesek in Altenburg-Nord war in diesem Jahr Austragungsstätte aller Ostthüringer Einzelmeisterschaften der Mädchen und Jungen im Tischtennis. Insgesamt begegneten sich knapp 200 Talente aus 36 Nachwuchsvereinen. Mit über 30 Teilnehmern war die Region Gera in der Skatstadt vertreten und konnte dabei 18 Medaillenplätze erkämpfen.

ueckersarah300x...
ueckersarah300x400_2 ueckersarah300x400_2
Als beste Ostthüringerin ging mit dem Gewinn von drei Gold- und einer Silbermedaille Sarah Uecker vom VfL 1990 Gera hervor. Sie blieb in der Altersklasse A der Schülerinnen sowohl im Einzel wie auch im Doppel mit Michelle Gürth vom Post SV Zeulenroda ungeschlagen. Gold gab es für sie auch im Doppel bei der Jugend mit Kristin Fritzsche vom SV Hermsdorf, der sie sich nach fünf Sätzen knapp mit 2:3 (6,-7,-7,7,-7) in der Einzelkonkurrenz beugen musste.

Dagegen hatte bei den Jungen ihr Vereinskamerad Niclas Paczulla wenig Mühe. Mit 3:1 (4,-8,2,4) rang er im Finale Steve Anders vom Post SV Zeulenroda nieder. Im Doppel stand ihm Oliver Böhm zur Seite. Die VfL-Paarung belegte am Ende den dritten Rang.

Die weiteren Medaillengewinner:

Silber im Einzel Altersklasse A (13/14 Jahre): Björn Leeker (VfL 1990)

Silber im Doppel: Annalisa Hartig / Amy Dietrich (TuS Osterburg 1990 Weida / SG Aufbau Altenburg)

Bronze Mädchen-Doppel: Sarah Maßmann / Jasmin Böhlands (OTG 1902 / TSV 1880 Zwötzen)

Einzel Altersklasse A: Lene Hemman (SG Braunichswalde) und Tim Schneider und im Doppel Björn Leeker / Florian Klaus (VfL 1990 Gera)

Einzel Altersklasse B (11/12 Jahre): Franziska Baier, im Doppel Franziska Baier / Emma Eisenblatt (TuS Osterburg 1990 Weida) und Van Quyn Tran / Laura Ulrich (Lusaner SC 1980)

Einzel Altersklasse C (10 Jahre und jünger):

Sina Weiser, im Doppel Sina Weiser / Selina Fuchs (TuS Osterburg 1990 Weida / Weißenborner SV 1882) sowie Ole Bischof (TuS Osterburg 1990 Weida) mit Sayed Harhmed Khawadi (Post SV Zeulenroda)